Tagung der Vereinigung
Westdeutscher Hals-Nasen-Ohren-Ärzte

von 1897 im 112. Jahr des Bestehens

Theater- und Konzerthaus Solingen
29. Februar und 1. März 2008


Wappen Solingen    2008   Download Einladung 2008

 Sehr verehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,

es ist mir eine große Freude, Sie mit dem nun vorliegenden Tagungsprogramm am 29. Februar und 1. März 2008 zur 112. Tagung der Westdeutschen HNO-Ärzte in das Theater- und Konzerthaus nach Solingen einladen zu dürfen.

Die für die Tagung ausgewählten Leitthemen bieten nicht nur für die niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen, sondern auch für die klinisch Tätigen Interessantes. Aktuelle Entwicklungen sowie etablierte Verfahren in Tumordiagnostik und Therapie bilden am Freitag den Auftakt der wissenschaftlichen Sitzungen. Es folgen
Referate zu schlafbezogenen Atemstörungen, bei denen Vertreter verschiedener Fachrichtungen ihre Sicht dieses vielschichtigen Krankheitsbildes erläutern werden. Am Samstag werden in den Hauptvorträgen der aktuelle Wissensstand sowie Entwicklungen in der Mittelohrchirurgie aufgezeigt. Ein enormer Fortschritt in der
Hörrehabilitation ist der HNO-Heilkunde mit der Einführung aktiver Implantate gelungen, nämlich Kommunikationsfähigkeit auch bei hochgradiger Schwerhörigkeit sowie bei völliger Ertaubung zu gewährleisten. Wichtige Aspekte in der regional-plastischen Chirurgie runden das Programm ab. Ein besonderes Anliegen ist
es mir, den Kolleginnen und Kollegen großzügig Raum zu geben, neben themenbezogenen Präsentationen die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Aktivitäten als Vortrag oder Poster darzustellen.

Für den Freitagvormittag habe ich namhafte Vertreter unseres Fachgebietes gewinnen können, die in Seminaren praxisnah und lebendig mir wichtig erscheinende Themen abhandeln werden.

In der großzügig und übersichtlich angelegten Fachausstellung werden Ihnen von renommierten Unternehmen neben Bewährtem die neuesten technischen Entwicklungen für die HNO-Heilkunde vermittelt.
Die „Klingenstadt“ Solingen ist seit dem Mittelalter Zentrum der deutschen Klingen-, Messer- und Schneidwarenindustrie. Der Städtename ist zugleich geschütztes Markenzeichen für Qualitätsmesser
und solide Scheren. Das Klingenmuseum legt ein beredtes Zeugnis über die Jahrhunderte alte Tradition der Metallverarbeitung, u.a. der „blanken Waffen“ ab. In der Gesenkschmiede Hendrichs, einem der Schauplätze des Rheinischen Industriemuseums, wird diese Tradition am Beispiel der Scherenherstellung lebendig gehalten und gepflegt. Schloss Burg, eine der größten wiederhergestellten Burganlagen Westdeutschlands, verdankt seine Entstehung dem einflussreichen Grafengeschlecht von Berg, das dem „Bergischen Land“ seinen Namen gegeben hat. Das Bergische Museum Schloss Burg gibt Einblick in Geschichte und Kultur des Mittelalters. In zwei großen Räumen dieser traditionsreichen Umgebung, der „Kemenate“ und der „Ahnengalerie“, ist der Gesellschaftsabend vorgesehen. Hier gelingt es sicherlich, die bisherigen Eindrücke der Tagung in Gesprächen zu vertiefen, sich aber auch in angenehmer Umgebung zu entspannen und bei gutem Essen und Trinken den Abend zu genießen.

Ich würde mich freuen, Sie anlässlich der Tagung der Vereinigung Westdeutscher Hals-Nasen-Ohrenärzte im 112. Jahr des Bestehens in Solingen – im Bergischen Land – begrüßen zu dürfen.

Ihr

Professor Dr. med. G. Geyer
Präsident

Seitenanfang

 

Programm

Tagungsthemen:
– Tumordiagnostik und Therapie
– Umweltmedizin
– Schlafmedizin
– Ohrchirurgie
– Schönheit um jeden Preis?
– Implantierbare Hörsysteme
– Freie Vorträge
– Posterpräsentationen

Fortbildungsseminare:
– Mittelohroperationen: Vor- und Nachbehandlung
– Nebenhöhlenoperationen: Vor- und Nachbehandlung
– Begutachtung
– Funktionsbeurteilung der gestörten Stimme
– Hörsysteme/Anpassung
– Allergologie
– Ablauf der Hörsystemversorgung
– Aktive Mittelohrimplantate in der rekonstruktiven Mittelohrchirurgie

Seitenanfang

 

Hinweise

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. G. Geyer
Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie
Städtisches Klinikum Solingen
Gotenstraße 1, D-42653 Solingen
Tel. (0212) 547-2623
Fax (0212) 547-2670
eMail: christ@klinikumsolingen.de

Schriftführer:
Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
St.-Johannes-Hospital
Johannesstraße 9-11, D-44137 Dortmund
Tel. (0231) 1843-2242
Fax (0231) 1843-2510
eMail: hain@joho-dortmund.de

Schatzmeister:
Dr. med. P. Tolsdorff
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Plastische Operationen
Krankenhaus St. Johannes
Praxis: Schülgenstraße 2a, D-53694 Bad Honnef
Tel. (02224) 9370-0
Fax (02224) 9370-70
eMail: Praxis-Dr.-Tolsdorff@t-online.de

Tagungsort:
Theater- und Konzerthaus Solingen
Konrad-Adenauer-Straße 71, D-42651 Solingen
Tel. +49(0)212/290-2435, Fax +49(0)212/290-2437

Wissenschaftliche Sitzungen:
Konzertsaal (1. OG) und Kammermusiksaal (Kleiner Saal, EG)

Seminarräume:
Die Seminarräume 1 und 2 befinden sich im 1. OG des Theater und Konzerthauses Solingen und sind ausgeschildert.

Parkmöglichkeiten:

Gebührenpflichtige und gebührenfreie Parkplätze stehen auf nahe gelegenen Parkplätzen zur Verfügung.

Verkehrsanbindung Theater- und Konzerthaus Solingen:

Bei Anreise mit Navigationsgerät bitte angeben: Teschestraße, Solingen
Mit dem Auto (empfohlene Fahrstrecke):
– über A3: Ausfahrt 20 Solingen
– über A46: Ausfahrt 30 Haan-Ost
– über A46: ab Sonnborner Kreuz über L74 (Richtung Remscheid),
Ausfahrt Solingen-Kohlfurth, dann Richtung Stadtmitte

Mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln:
Bus-Linien 681 oder 682: direkte Anbindung zum Hauptbahnhof Solingen,
kein Umsteigen, Busse verkehren im 10-Minuten-Rhythmus,
Fahrtdauer ca. 20 Minuten

Tagungsbüro:
Das Tagungsbüro befindet sich im Foyer des Theater und Konzerthauses Solingen und ist ausgeschildert.

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 28. Februar 2008 von 15.00–17.00 Uhr
Freitag, 29. Februar 2008 von 7.45–18.30 Uhr
Samstag, 1. März 2008 von 7.45–18.30 Uhr

Telefon:
Während der Tagung sind Sie telefonisch über das Tagungsbüro unter der Nummer 0171-7961334 erreichbar.

Tagungsbeitrag:

  29.02. und 01.03.2008 Tageskarten
Ärzte in eigener Praxis, Chefärzte, Oberärzte
€ 60,00 € 40,00
Assistenten in Weiterbildung*
€ 20,00 € 10,00
Ärzte im Ruhestand
€ 20,00 € 10,00
Studenten*
beitragsfrei beitragsfrei

* bei Vorlage des entsprechenden Ausweises

Die Teilnehmerkarten werden am Freitag und Samstag gegen Zahlung des Kostenbeitrages in bar im Tagungsbüro ausgegeben.
Geladene Referenten und Kursleiter sind von der Zahlung eines Kostenbeitrages befreit, nicht jedoch die Autoren und Koautoren der Vorträge bzw. der Poster.
Bitte nehmen Sie keine Vorausüberweisung des Tagungsbeitrages an die Organisationsleitung vor.
Die Zertifizierung bei der Ärztekammer Nordrhein ist beantragt.

Wichtige Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass die Fortbildungsausweise (Barcode) mitgebracht werden müssen, um eine einwandfreie Erfassung bei derÄrztekammer zu gewährleisten. Die Registrierung für Ihre Fortbildungszertifikate
kann nur noch nach Vorlage des Fortbildungsausweises erfolgen.

Bitte tragen Sie sich an beiden Tagen (jeweils mit Barcode) in die ausliegenden Teilnehmerlisten ein, da diese nach Abschluss der Veranstaltung der zuständigen Ärztekammer zur Verfügung gestellt werden müssen.

Teilnehmerbestätigungen:

Teilnehmerbestätigungen bitten wir nach Abschluss der Veranstaltung persönlich im Tagungsbüro abzuholen.

Mittagessen:

Im Zeitraum von 12.30 bis 14.00 Uhr wird am Samstag, dem 01.03.2008 in räumlicher Anbindung zur Fachausstellung ein kleiner Imbiss auf Selbstzahlerbasis angeboten.

Fachausstellung:

Während der gesamten Dauer der Tagung findet im Foyer des Theater- und Konzerthauses Solingen eine Fachausstellung statt. Da die ausstellenden Fachfirmen durch ihren Beitrag erheblich zum Gelingen und zur Finanzierung der Tagung beitragen, sollte die Ausstellung von allen Teilnehmern rege besucht werden. Die
ausstellenden Firmen erbringen erhebliche Leistungen, um Ihnen alle Fragen, die jeweiligen Produkte betreffend, zu beantworten und Ihnen Details zu demonstrieren. Ihr Besuch ist wichtig und gewinnbringend.

Hinweise für Vortragende und Diskussionsredner:

Redezeiten:

Um den Teilnehmern ein Maximum an Vorträgen bieten zu können, ist es unbedingt erforderlich, die vorgegebenen Redezeiten einzuhalten. Wenn nicht anders vereinbart, gilt für Vorträge eine Redezeit von 8 Minuten.

Diskussionsbemerkungen:


Bitte auf maximal 1 Minute beschränken!

Digitale Präsentaion:
Beiträge können bis spätestens 22.02.2008 per CD-ROM
(Format: Microsoft PowerPoint) eingereicht werden an:

Professor Dr. med. G. Geyer
Chefarzt der HNO-Klinik, Städtisches Klinikum Solingen
Gotenstraße 1, D-42653 Solingen
Tel. +49 (0)212/547-2623, Fax +49(0)212/547-2670
eMail: christ@klinikumsolingen.de
Bitte geben Sie rechtzeitig (1 Stunde vor Beginn Ihres Beitrages)
die Materialien bei der Medienannahme ab.
Es sind keine eigenen Laptops anschließbar.
Durch das frühzeitige Einreichen können Sie sicherstellen, dass
die Präsentation in gewünschter Weise realisiert werden kann.

Posterpräsentationen:

Freitag, 29.02.2008, 17.00 Uhr (Teil 1 und Teil 2) in der Posterausstellung (oberes Foyer)
(Postergröße: Breite 70 cm, Höhe 140 cm)
Die Posterwände stehen bereit ab Freitag, 29.02.2008, 8.00 Uhr.
Wir bitten die Autoren, die Poster bis spätestens Samstag, 01.03.2008, 16.00 Uhr, wieder abzunehmen. Nicht abgeholte Poster werden nicht zurückgeschickt.

Posterpreise:

Für die drei besten Poster des diesjährigen Kongresses ist ein
Posterpreis vorgesehen.
1. Preis: 300 €
2. Preis: 200 €
3. Preis: 100 €

Die Besonderheit des Wahlverfahrens besteht darin, dass alle Kongressbesucher gebeten werden, die Qualität der Poster zu beurteilen und nicht eine gewählte Jury.
Jedem Tagungsteilnehmer wird bei der Anmeldung im Kongressbüro ein Wahlzettel mit den durchnummerierten Postern ausgehändigt. Nach der Posterbegehung (Freitag) bzw. Besichtigung der Präsentation kann jeder Besucher für das Poster seiner Wahl votieren.

Es ist davon abgesehen worden, die Poster für alle sichtbar mit Aufklebern zu kennzeichnen. So wird eine völlig unbeeinflusste und unvoreingenommene Bewertung der Poster gewährleistet.
Die ausgefüllten Wahlzettel sollen am Samstag bis spätestens 14.30 Uhr im Kongressbüro abgegeben werden, um so eine zeitgerechte Auszählung der Stimmen zu ermöglichen.
Bitte helfen Sie durch eine hohe Wahlbeteiligung mit, dass die Ihrer Meinung nach besten Poster ausgezeichnet werden. Die Leistung der Preisträger wird so angemessen gewürdigt und soll alle wissenschaftlich Tätigen zu weiterer Arbeit anspornen.

Ausführliches Programm
Sie können das komplette Programm als PDF Datei downloaden oder drucken.

Seitenanfang

 

Zimmerreservierung

Sonderkonditionen für die Tagungsteilnehmer wurden unter dem Stichwort „HNO-Ärzte“ mit nachstehendem Hotel bis zum 8. Januar 2008 vereinbart.

Die Preise verstehen sich inkl. Frühstück.

TREFF Hotel Solingen City Centre ***
Kronprinzenstraße, D-42655 Solingen
Tel. (0212) 2206-0, Fax (0212) 2206-100
eMail: solingen@treff-hotels.de
EZ 66,00 €, DZ 79,00 €

Entfernung zum Veranstaltungsort: ca. 100 m

Bei Anreise mit Navigationsgerät angeben: Teschestraße, Solingen

Öffentliche Verkehrsmittel: Bus-Linien 681 oder 682, direkte Anbindung zum Hauptbahnhof Solingen, kein Umsteigen, Busse verkehren im 10-Minuten-Rhythmus, Fahrtdauer ca. 20 Minuten

Angaben zu weiteren Hotels finden Sie im Internet unter
www.meinestadt.de/solingen oder unterwww.hotels.com/solingen.

Seitenanfang

 

Informationen

Informationsbüro Ingrid Kilian
Koordination, Durchführung der Präsentation der Fachfirmen und Anzeigenwerbung
sowie Organisation, Durchführung und Betreuung der Begleitveranstaltung:
KIKOA-Kongressorganisation, Kilian-Klages GbR
Niederhoner Straße 2, D-37269 Eschwege
Tel. (05651) 2875, Fax (05651) 12004
eMail:

Seitenanfang

 

Aussteller und Sponsoren

Bitte wenden Sie sich an:
KIKOA-Kongressorganisation, Kilian-Klages GbR
Niederhoner Straße 2, D-37269 Eschwege
Tel. (05651) 2875, Fax (05651) 12004
eMail:

Verzeichnis der ausstellenden Fachfirmen

ALCON Pharma GmbH, 79108 Freiburg
ALLERGOPHARMA J. Ganzer KG, 21462 Reinbeck
ARTHROCARE GmbH, 42859 Remscheid
ATMOS Medizintechnik GmbH, 79853 Lenzkirch
AURIC Hörsysteme, 48401 Rheine
BESS Medizintechnik GmbH, 14167 Berlin
BIOLITEC AG, 07745 Jena
BOPPEL Medical Engineering, 71255 Weil der Stadt
CASSELLA-med GmbH & Co. KG, 50670 Köln
COCHLEAR GmbH, 0675 Hannover
DANTSCHKE Medizintechnik GmbH & Co. KG, 04445 Markkleeberg
DEMUTH Elektronik, 21037 Hamburg
ESCHBACH Med. Einrichtungen GmbH, 97297 Waldbüttelbrunn
Andreas FAHL Medizintechnische-Vertriebs GmbH, 51149 Köln
FRESENIUS Kabi Deutschland GmbH, 61352 Bad Homburg
GEERS Hörakustik, 44227 Dortmund
GRÜNEWALD Medizintechnik GmbH, 6520 Wiesbaden
GYRUS ACMI Medical GmbH, 78532 Tuttlingen
HAPPERSBERGER Otopront GmbH, 65329 Hohenstein
HEIMOMED Heinze GmbH & Co KG, 50170 Kerpen
G. HEINEMANN Medizintechnik GmbH, 229 Hamburg
HÖRNISS Medizintechnik GmbH, 51371 Leverkusen
INDUSTRIAL ACOUSTICS Company GmbH, 41372 Niederkrüchten
INTERACOUSTICS a/S, 42929 Wermelskirchen
KÖTTGEN Hörakustik, 50672 Köln
MAICO Diagnostik GmbH, 10587 Berlin
MEDICON eG, 7852 Tuttlingen
MED-EL Deutschland GmbH, 82319 Starnberg
MEDTRONIC-Xomed GmbH, 40547 Düsseldorf
MPV Vertriebsgesellschaft mbH, 53819 Neunkirchen-Seelscheid
MTL Medizinische Laser Technologie GmbH, 55218 Ingelheim
NMP NEUWIRTH GmbH, 63785 Obernburg
NYCOMED Deutschland GmbH, 78467 Konstanz
OTOLOGICS GmbH, 69123 Heidelberg
POHL-BOSKAMP GmbH, 25551 Hohenlockstedt
REHDER / Partner GmbH, 20257 Hamburg
SANOFI-AVENTIS Deutschland GmbH, 10785 Berlin
XION medical GmbH, 13127 Berlin

Seitenanfang

 


Impressum 2008

Herausgeber dieser Website
KIKOA, Kilian-Klages GbR
Niederhoner Straße 2, D-37269 Eschwege
Tel. +49(0)5651/2875, Fax +49(0)5651/12004
eMail:

Titelfoto
G. Geyer; Solingen


Hinweise zur Nutzung dieser Webseiten und zum Datenschutz

Seitenanfang

Copyright ©Kongressorganisation Ingrid Kilian, 2006 - 2017. Impressum, Datenschutzhinweise